Mittwoch, 28. September 2016

Wrocław

Ich bin in Polen, in Wrocław (Breslau), nachher halte ich einen Vortrag in einer Alternativschule. "Unterstützen statt erziehen". Welchen Impuls kann ich geben? 

Du kannst zu Dir stehen, wie immer Du Dich gerade findest. Dich lieben, wie immer Du bist, denkst, tust. Es ist eine Einladung, keine neue Ober-List. Kannst! Nicht müsstest oder solltest oder wäre psychogut. Nur: Kannst, ist nicht verboten, kein neuer Stress. Und: Du kannst mit Kindern so umgehen, wie Du das damals als Kind gemacht hast, ohne Erziehung, ohne Menschenformungsauftrag, ohne Superpsycholistigachtsamkeitsanstrengung, einfach so. Mal sehen, wie sie nachher reagieren, ob was überkommt. 

Ich erzähl ja gern diese Dinge, freu mich, wenn sie mitkommen, geh als Kind zu den Großen. Sie könnten mitfliegen ins Kinderland, einen Moment. Und vielleicht erinnern sie sich, lassen sich anrühren, hören Zaubermelodien von damals. Schaun wir mal. 

Aber jetzt suchen Wiktor und ich erst mal ein paar Geocaches an der Oder. 
30 Schwäne haben mich vorhin beim Joggen schon begrüßt, fühl mich hier willkommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen